Hand in Hand

"Hand in Hand - Ein Konzert für Äthiopien" (Konzert; seit 2011)

Im Jahre 2010 stand die Idee im Raum, einen Projektchor zu gründen, der aus ehemaligen Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen der Integrierten Gesamtschule (IGS) Osterholz-Scharmbeck und Mitglieder anderer Chöre bestand und eine Verbindung zur IGS bewahrte.

Wilhelm A. Torkel, Bonnie Walinski, Imke Deutsch und Birte Albrecht organisierten daraufhin ein Benefizkonzert, das erstmals im Mai 2011 stattfand, zugunsten eines Schulprojektes. Das Thema war nach kurzer Absprache mit Inge Kerlinski (derzeit Schulleiterin der IGS) schnell gefunden. Ein Oberstufenprojekt, das Geld für eine Partnerschule in Äthiopien sammelt, schien ideal zu sein. Aus dieser Geste heraus ist der Arbeitstitel "Hand in Hand" entstanden. Mit vielen befreundeten Musikern und Chören wurden die Konzerte seitdem jedes Jahr vielfältig gestaltet.

Der Projektchor ist inzwischen zu dem eigenständigen Chor Choriginell herangewachsen! Die Konzerte zugunsten des Äthiopienprojekts der IGS finden immer noch jährlich unter dem Titel "Hand in Hand" in der IGS Osterholz-Scharmbeck statt und werden weiterhin von Choriginell organisiert und ausgerichtet.
Zu den Konzertterminen.

 

Das Äthiopien-Projekt (Partnerschaft; seit 2005)

Die Integrierte Gesamtschule Osterholz-Scharmbeck hat seit 2005 eine Schulpartnerschaft mit der "Dibza Junior School" im äthiopischen Debre Markos aufgenommen und möchte die Schule finanziell unterstützen. Mit diesem Projekt soll das nötige Geld für die Einrichtung der Klassenzimmer und den Ausbau der Schule gesammelt werden. Das Ziel ist es, Bedürftige solange zu unterstützen, bis sie sich selbst ein besseres Leben aufbauen können.
Mehr Informationen zum Äthiopienprojekt finden sich hier.

 

Eine unglaubliche Reise (Reise; Oktober 2013)

Im Oktober 2013 haben 12 Delegierte der Integrierten Gesamtschule, darunter Initiatoren und Mitwirkende des Projektes sowie Chormitglieder eine Reise zur äthiopischen Partnerschule unternnommen. Einen kurzen Reisebericht, das Presseecho zum Vorhaben und Informationen zum Äthiopienprojekt finden sich hinter den folgenden Links: Reisebericht und Pressebericht.

Äthiopien-Delegation

Die Delegation in Äthiopien vor den Blauen Nilfällen nahe Bahir Dar.
(Oktober 2013, Foto: Birte Albrecht)

 

Kulturabend im Zeichen Äthiopiens (Kulturabend; März 2014)

Filmpremiere Äthiopien hautnah

Foto: Günter Buck

Ein Kulturabend, der sich ganz dem Thema "Äthiopien", den Reisenden des Chores Choriginell und ihrer Erfahrungen widmete fand am 12. März 2014 in der IGS Osterholz-Scharmbeck statt. Dabei wurde der Film "Äthiopien hautnah" von Filmemacherin und Chormitglied Helma Schröder (Schröder AV-Medien OHG) zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert und die Besucher hatten die Gelegenheit tiefer in das Thema einzusteigen, sich mit den Reisenden über ihre Erfahrungen und Erinnerungen auszutauschen.

Filmpremiere Äthiopien hautnah

Foto: Günter Buck

 

"Äthiopien hautnah" (Film, 2014)

Zum Einstimmen: Trailer

DVD Cover

"Ein bewegter Film, der bewegt..." mit diesen Worten leitete die Filmemacherin Helma Schröder den Film ein, der die unglaubliche Reise dokumentiert, die sie und elf weitere Chormitglieder zusammen mit dem Augenärztepaar Hohmann aus Osterholz-Scharmbeck im Oktober 2013 angetreten sind.

"Nichts ist gestellt, das macht den Film so authentisch!"

Mit dem Kauf der DVD fördert ihr gleichzeitig die Hilfsprojekte in Debre Markos. Dabei ist auch für die Zukunft sichergestellt, dass die Spendengelder persönlich überbracht werden. Der Vertrieb des Filmes läuft über Schröder AV-Medien OHG.

Laufzeit: 55 Minuten
Sprache: Deutsch
Preis: 15,90 Euro und 3,00 Euro Spende (inkl. MwSt.)

Weitere Infos zum Film erhaltet ihr auf der Homepage von Schröder AV-Medien oder direkt zum Bestellformular.